ADAC Youngster-Cup: Kart

Nachwuchsförderung im Motorsport wird in Deutschland mittlerweile sehr konsequent durchgeführt, doch meistens setzen Förderprogramme erst sehr spät, erst im Formel- oder Tourenwagensport ein. Doch schon viel früher, bereits nach den ersten Anfangsschritten im Kart, wissen Aktive und Eltern oft nicht weiter. Sei es aus finanziellen Gründen oder aber aus Mangel an Erfahrung, Informationen und Beratung. Grund genug für den ADAC Hessen-Thüringen e.V. den "ADAC-Kart-Youngster-Cup" ins Leben zu rufen.

Dieser Cup für Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren setzt genau da an, wo die größten Lücken entstehen. Er versteht sich als Bindeglied zwischen Kart-Slalom-Veranstaltungen und Rennen auf den Rundstrecken. Dabei greifen die Teilnehmer auf 4-Takt-Karts, die gewöhnlich bei Slalomfahrten auf Parkplätzen im Einzelzeitfahren um Pylonen gezirkelt werden, zurück.

Der Clou: eingeschrieben ist der Club, nicht der Fahrer. Das hält die Kosten auf einem niedrigen Niveau.

Dabei wird den Teilnehmern einiges geboten:

  • Einheitsreifen von BEBA
  • Fahrerausrüstung zum ermäßigten Preis (Helm, Overall, Schuhe, Handschuhe, Nackenschutz, Brust/Rippenschutz)
  • Verschleiß- und Ersatzteile werden vom ADAC Hessen-Thüringen e.V. bezuschusst.
  • Eltern und Betreuer fungieren als Streckenposten
  • Intensive Schulung und Einweisung der Fahrer und Sportwarte vor den Rennen
  • Weitere Förderung der Meister durch den ADAC Hessen-Thüringen e.V.

Die weiteren Kart-Serien finden Sie hier:

Weitere Informationen finden Sie per E-Mail bei:
Hicham Tahrioui

und/ oder

Oliver Brauer